Vereinsgeschichte

Der Heimatverein Neuhütten wurde am 23. Oktober 1976 von 17 Personen gegründet. Erster Vorsitzender war Bernhard Malburg, sein Stellvertreter Karl Kretz. Manfred Serwene verwaltete die Kasse.

Schon 1977 waren aus den 17 Mitgliedern 80 geworden. Der Heimatverein begann damit, Wanderwege auszubauen und an schönen Verweilpunkten Ruhebänke aufzustellen. Die vereinseigene Gaststätte "Köhlerhütte" wurde zum Treffpunkt für Ortsansässige und Erholungsort für Wanderer und Skifahrer. In den ersten Jahren bewirteten die Vereinsmitglieder die Hütte selbst. Heute ist die mehrfach renovierte und modernisierte "Köhlerhütte" verpachtet und erfreut sich großer Beliebtheit bei vielen Gästen von nah und fern.

 

Zu den herausragenden Aktivitäten gehörte über viele Jahre hinweg die Organisation und Durchführung überregionaler Volkswanderungen.

 

Am 22. Oktober 2016 feierte der Verein sein vierzigjähriges Jubiläum im voll besetzten Bürgerhaus am Dollberg. Neben Ehrungen, u. a. auch einiger Gründungsmitglieder, erlebten die Vereinsmitglieder und ihre Gäste eine ausgelassene Geburtstagsfeier.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Diese Homepage wird vom Vorstand des Heimatverein Neuhütten betreut